Genderneutrales Stadionerlebnis

QFF freut sich sehr, gemeinsam mit dem DFB einen weiteren Schritt zu einem genderneutralen Stadionerlebnis gehen zu können.  Im Rahmen des Länderspiels der Deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien am 20.03. in Wolfsburg werden 2 Vorschläge aus dem am 14. Januar durchgeführten Workshop zum Thema «Queere Fans im Stadion» umgesetzt:

       Besucher*innen (m/w/d) suchen sich selbst aus, von welchen Ordner*innen (m/w/d) sie sich kontrollieren lassen möchten.

       Um der Vielfalt geschlechtlicher Identität gerecht zu werden, werden Herren-, Damen- und Unisex-Toiletten angeboten. 

Im Rahmen der Vorbereitungen werden alle Ordner*innen und Volunteers darauf geschult, dass

      Unisex-Toiletten von allen (m/w/d) genutzt werden können.

     Volunteers vor den Unisex-Toiletten für Rückfragen und ggfs. Feedback zur Verfügung stehen.

      allen Besucher*innen mit entsprechendem Respekt und Freundlichkeit begegnet wird. 

QFF hatte das Thema im Rahmen der Mitarbeit in der AG Fankulturen von DFB und DFL gesetzt und begrüsst die schnelle Umsetzung erster Schritte. «Wir werden den Prozess konstruktiv begleiten und gemeinsam mit allen Stakeholdern die Ergebnisse auswerten», so Pressesprecher Sven Kistner im Rahmen der Sitzung der AG Fanbelange am gestrigen Donnerstag in Frankfurt am Main.

2 Gedanken zu „Genderneutrales Stadionerlebnis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.